Webhosting für Typo3

Bei Typo3 handelt es sich um ein Content Management System, mit dem sich auch komplexe und aufwendige Webprojekte problemlos realisieren lassen. Deshalb sollten Sie bereits bei der Wahl des richtigen Webhosting Anbieters auf einige Dinge achten.

Ein wichtiger Punkt ist unter anderem, dass die benötigte PHP-Version durch das Webhosting unterstützt wird. Nach Einführung der Version 4.6.4 wird für die Veröffentlichung einer Typo3 Webseite PHP in der Version 5.3 benötigt. Für den Fall, dass der Webhoster nur eine frühere Version unterstützt, kann es zu Problemen beim Betrieb von Typo3 kommen. So können beispielsweise wichtige Updates eventuell nicht installiert werden. Zudem sollten Sie für das Webhosting einen Anbieter wählen, der einen Linux Server verwendet. Erfahrungen haben gezeigt, dass Typo3 mit diesem besser harmoniert als beispielsweise mit einem ILS-Server von Microsoft.

Für den Betrieb von Typo3 wird zudem auch eine entsprechende Datenbank benötigt. Neben einer MySQL Datenbank können Sie auch solche von Oracle oder Postgres-Datenbanken einsetzen. Da MySQL jedoch das führende Datenbanksystem ist, wird dieses auch für Typo3 empfohlen. Die Gefahr, dass es später zu Problemen kommt, ist bei MYSQL Datenbanken in jedem Falle am geringsten. Ab Version MySQL4 sind alle Datenbanken mit Typo3 kompatibel und können gefahrlos verwendet werden.

Bei der Auswahl des Webhosting Anbieters sollten Sie in jedem Falle auch auf einen ausreichenden Speicherplatz achten. Mittlerweile ist jedoch bei den meisten Angeboten bereits genügend Webspace enthalten. Für die Grundinstallation von Typo3 wird ein Speicherplatz von etwa 50 Megabyte auf der Festplatte des Webhosting Anbieters benötigt. Berücksichtigt man dazu noch, dass verschiedene Erweiterungen installiert werden, steigt der benötigte Platz schon mal auf 150 Megabyte an. Für den Betrieb von Typo3 wird zudem noch einiges an optionaler Software benötigt. Insbesondere ist GraphicsMagick, ImageMagick bzw. GDlib erforderlich. Die letztgenannten Bibliotheken werden unter anderem zum dynamischen Erstellen von Bildern benötigt. Damit suchmaschinenfreundliche URLs benutzt werden können, sollte im Webhosting Paket das Apache Modul „mod_rewrite“ aktiviert sein. Ist dies aktiviert, haben Sie die Möglichkeit mit einer speziellen Erweiterung die URLs Ihrer Webseite in eine leserliche Form für User und Suchmaschinen zu bringen.

Fazit
Die Wahl des richtigen Webhosting Anbieters kann ein wichtiger Faktor für den Erfolg Ihrer Webseite darstellen. Gerade wenn Sie eine Webseite mit Typo3 realisieren, sollten Sie einen qualitativ hochwertigen Webhoster wählen, der eine entsprechend hohe Erreichbarkeit Ihrer Seite gewährleistet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.